MONTAGSFRAGE #21: Bist du ein Einmal- oder Mehrmals-Leser?

Montagsfrage (1)

Ich „kann“ beides – und bin somit multi-tasking, multi-talent, multi-irgendwas…! – abhängig von  meiner momentanen Lebensphase.

Es gab bei mir ein Leben vor Kerl und Kater, da lebte ich 8 Jahre alleine in einer kleinen, netten Wohnung ohne Fernseher, griff voller Freude gerne zu den geliebten und schon gelesenen Büchern und las diese durchaus auch ein zweites oder drittes Mal: Es war wie „nach Hause kommen“ und seine Familie und Freunde nach langer Zeit wiederzusehen! Man erinnert sich an „Anekdoten“ aus der Handlung und freut sich auf dieses Wieder-Lesen. Diese Bücher stehen noch immer in meinem Bücherregal und werden dort auch weiterhin stehen bleiben…!

In der letzten Zeit bin ich eher zum Einmal-Leser mutiert – zwangsläufig aufgrund meiner Tätigkeit als Buch-Blogger. Wer möchte schon von ein und derselben Person die zweite oder dritte Rezension über ein und dasselbe Buch lesen? Obwohl: Es könnte evtl. interessant sein, zu erfahren, ob und wie sich die Sichtweise auf ein literarisches Werk mit zunehmenden Alter, größerer Lebenserfahrung und/oder beginnender Senilität verändert. Gibt es darüber eigentlich schon eine Studie? Nein? Schade!

Natürlich ist mir durchaus bewusst, dass ich etliche dieser Bücher nur ein einziges Mal lesen werde („So viele Bücher, so wenig Zeit!“). Einige werden sicher irgendwann mich auch wieder verlassen, um eine andere Leserin oder einen anderen Leser zu erfreuen. Einige werden aber immer ihren festen Platz in meinem Herzen und somit auch in meinem Bücherregal haben!

…und wie ist es bei Euch? Sind Bücher für Euch „Wiederholungstäter“ oder „One-Night-Stands“?


Antonia Leise von „Lauter & Leise“ hat dankenswerterweise DIE MONTAGSFRAGE: Buch-Blogger Vorstellungsrunde wiederbelebt und stellt an jedem Montag eine Frage, die Interessierte beantworten können und zum Vernetzen, Austauschen und Herumstöbern anregen soll! Ich bin gerne dabei!!!

In meinem MONTAGSFRAGE-Archiv findet Ihr Fragen & Antworten der vergangenen Wochen.

7 Kommentare zu „MONTAGSFRAGE #21: Bist du ein Einmal- oder Mehrmals-Leser?

  1. Huhu,

    es ist definitiv interessant, eine Leseerfahrung mit respektablen Zeitabständen hin und wieder zu wiederholen, um zu überprüfen, wie sich die Wahrnehmung verändert hat. Ich habe das bei meinem letzten „Harry Potter“-Reread erfahren und es genossen, meine früheren Eindrücke mit den heutigen zu vergleichen. Die Intensität des Leseerlebnisses steigert sich dadurch ungemein.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 3 Personen

  2. Die Frage, inwieweit sich die Sichtweise auf ein literarisches Werk ändert, ist tatsächlich spannend. Ich habe Ende 2017 den Versuch unternommen, nach knappen 25 Jahren mal wieder die Fantasy-Reihe „Die Chronik der Drachenlanze“ zu lesen. Das war durchaus eine spannende Erfahrung.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich glaube, dass ich vor ca. 20 Jahren „Die Elenden“ von Victor Hugo zuletzt gelesen habe. Einerseits fände ich spannend, diesen Roman neu zu erleben. Andererseits habe ich auch ein wenig Bammel, da er mich damals so sehr bewegt hat, dass ich nun vielleicht enttäuscht bin…?! Zugegeben, ich bin da ein echter Schisser!

      Gefällt 1 Person

  3. Mit dieser Frage habe ich mich in letzter Zeit immer wieder einmal beschäftig. Ich komme zu dem Ergebnis, dass ich selten ein Buch zum zweiten Mal lese. Und weil das so ist, trage ich (meist schweren Herzens) hin und wieder Bücher in den öffentlichen Bücherschrank hier in Oberhausen. Sind sie einmal weg, ist es nicht mehr schlimm.
    Das Internet, das Bloggen sind beides Zeiträuber und haben sicherlich Einfluß auf das Leseverhalten.
    Viele Grüße!
    Lo

    Liken

    1. Moin Lothar!
      Stimmt die Errungenschaften der modernen Welt fressen echt viel Zeit,…
      …aber auch ich reiche Bücher gerne weiter! Leider gibt es bei uns in Osterholz-Scharmbeck keinen öffentlichen Bücherschrank (oder zumindest weiß ich nichts davon), aber es wäre eine schöne Idee, einen Schrank zu initiieren!
      Gruß
      Andreas

      Gefällt 2 Personen

  4. Wenn Du die Leseeindrücke vom ersten Mal noch hast, dann ist es sicherlich höchst interessant, einfach nach mehreren Jahren ein Buch nochmals zu lesen und zu bewerten und beide Bewertungen miteinander zu vergleichen.
    Bei mir würde es allerdings an ersterem scheitern – ist trotzdem recht interessant, Bücher mehrfach zu lesen.

    Der Büchernarr

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu fraggle Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s