MONTAGSFRAGE #34: Prequel oder Sequel?

Montagsfrage (1)

Spontaner Ausruf: Weder noch!

Es hat sich mir nie die Notwendigkeit erklärt, warum es bei einem „in sich geschlossenem“ literarischen Werk ein „davor“ und/oder ein „danach“ geben muss – sofern beides nicht von Anfang an geplant und somit Teil dieses „in sich geschlossenem“ Werkes ist!

Die Harry-Potter-Heptalogie ist ohne Zweifel großartig (Ich liebe sie!): Ich verspüre aber weder die Neugierde noch das Bedürfnis, zu erfahren, was es mit Grindel-dingsbums auf sich hat, und welche fabel-dudideldumdei Kreaturen sonst noch im verbotenen Wald hausen. Zudem habe ich oft den Eindruck, dass weder die Prequels noch die Sequels an die Qualität des Originals heranreichen und somit als Marketingstrategie nur den Hunger der Fans „nach mehr“ befriedigen und für meine Begriffe nichts anderes sind als weitere Produkte im weiten Meer des Merchandisings. Es macht zudem den Anschein, dass das Buch-Genre „Fantasy“ am ehesten von diesem Phänomen betroffen ist. Und da sich meine „Fantasy“-Erfahrung mit „Harry Potter“ auch schon erschöpft hat, dümpelt meine obige Äußerung absolut vorurteilsreich im Nebel der Subjektivität…!!!

Da lobe ich mir doch meine Krimi-Autoren, die von Anfang an kein Hehl daraus machen, dass ich als Leser noch viele, viele Verbrechen von ihnen zu erwarten habe. Was wäre mein Leben ohne Miss Marple, Hercule Poirot, Kommissar Maigret, Flavia de Luce, Dr. Siri und Cormoran Strike? Ärmer!!!

Und somit kann ich selbstverständlich alle Fantasy-Leser verstehen, die sich „ein mehr“ ihrer präferierten Held*innen wünschen!

Moment mal! Irgendwie habe ich jetzt den Eindruck, ich hätte mir selbst widersprochen! Ach, egal! Bei meiner genialen Persönlichkeit kann ich mir Widersprüchlichkeiten absolut erlauben: Was interessiert mich mein Geschwafel von eben! 🤣

…mit oder ohne Pre- und Sequel?


Antonia Leise von „Lauter & Leise“ hat dankenswerterweise DIE MONTAGSFRAGE: Buch-Blogger Vorstellungsrunde wiederbelebt und stellt an jedem Montag eine Frage, die Interessierte beantworten können und zum Vernetzen, Austauschen und Herumstöbern anregen soll! Ich bin gerne dabei!!!

In meinem MONTAGSFRAGE-Archiv findet Ihr Fragen & Antworten der vergangenen Wochen.

2 Kommentare zu „MONTAGSFRAGE #34: Prequel oder Sequel?

  1. Hey Andreas,

    ja, Fantasy ist für Sequels und Prequels wie gemacht, einfach um die Historie oder Welt noch mehr zu erforschen, die der Leser vielleicht noch nicht vollkommen kennengelernt hat.
    Es macht oft Sinn, aber nicht immer. Irgendwann ist alles gesagt. Tja, und dann beginnt die Geldschneiderei und der inhalt der Bücher wird lapidar. Wer mag das schon?

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s