MONTAGSFRAGE #43: Bücher behalten oder aussortieren?

Sowohl als auch – und zwangsläufig: mehr das Erst- als das Zweitgenannte…!

Wenn ein Buch die Schwelle unseres Hauses überschreitet, stehen seine Chancen ausgesprochen gut, eine Heimat für die Ewigkeit gefunden zu haben. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mir meine Bücher – auch Rezensionsexemplare – sehr bewusst auswähle. Bücher werden von mir sehr bedacht angeschafft, und selbst Rezensionsexemplare werden nicht „in rauen Mengen“ von mir angefordert, nur weil ich es könnte und die Verlockung wahrlich groß ist. Denn was nützt mir ein hoher SuB, wenn ich ihn in diesem Leben höchstwahrscheinlich nicht bewältigen werde. So mache ich in meinem Respekt vor dem gedruckten Wort keine Unterschiede zwischen geschenkten und selbst erworbenen Büchern, zwischen gebrauchten und neuen Büchern.

Womit wir bei meinem Dilemma wären: Irgendwann ist auch der größtmögliche Platz in einem Hause ausgeschöpft! Irgendwann habe auch ich mich – trotz größter Sorgfalt – bei der Wahl meiner Lektüre vergriffen!

Ich kann dann glücklicherweise auch loslassen: Bücher, die ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht nochmals lesen werde, dürfen dann ebenso weiterziehen, wie Bücher, die mir schlicht und ergreifend nicht gefallen haben. Diese Bücher schicke ich dann entweder auf die Reise, wie ich sie in der Montagsfrage #11 schon beschrieben habe, oder sie finden im Freundeskreis eine neue Heimstätte.

Liebe Antonia! Jeder Lese-Indianer, der freiwillig die Umzugskartons packt, seine Bücherregale abbricht und sie in einem neuen Territorium wieder „aufschlägt“, verdient meinen uneingeschränkten Respekt.

Ich bin in meinem Leben (zum Glück) erst 2x umgezogen, und bei jedem Umzug nahmen die Bücherkartons einen immer größer werdenden Teil der Umzugsfracht in Anspruch. Allein bei dem Gedanken, JETZT nochmals umziehen zu müssen, bricht sich bei mir der Angstschweiß hemmungslos Bahn, pocht mein Herz völlig außer Rhythmus gegen meinen Brustkorb und lässt mich Schnappatmung hyperventilieren. Eine solche Horrorvorstellung übertrifft für mich jede Geschichte zu Halloween!

Umzug: Möge dies nie geschehen!!!

…Jäger & Sammler oder Verteiler? Oder doch eher von allem etwas…???


Antonia Leise von „Lauter & Leise“ hat dankenswerterweise DIE MONTAGSFRAGE: Buch-Blogger Vorstellungsrunde wiederbelebt und stellt an jedem Montag eine Frage, die Interessierte beantworten können und zum Vernetzen, Austauschen und Herumstöbern anregen soll! Ich bin gerne dabei!!!

In meinem MONTAGSFRAGE-Archiv findet Ihr Fragen & Antworten der vergangenen Wochen.

8 Kommentare zu „MONTAGSFRAGE #43: Bücher behalten oder aussortieren?

  1. Sei gegrüßt Andreas!

    Definitiv von jedem etwas 😀
    Ich sehe einfach keinen Sinn darin ein Buch zu behalten, das „ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht nochmals lesen werde“, wie du so schön schreibst. Dann soll das Buch doch lieber jemand anderen glücklich machen und darf gerne weiterziehen.

    Und ja, auch deine Gefühle hinsichtlich eines Umzuges kann ich nachvollziehen. Bei mir liegt das zwar nicht nur an meinen Büchern, aber ich habe auch einfach so viel Kram O.O Ich will das nicht alles ein- und wieder auspacken müssen!

    Hier ist meine Antwort auf die Montagsfrage:
    Montagsfrage: Aussortieren oder behalten? || Mein Senf für die Welt

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

      1. Ach, da kannst du ja auch nix für ^^‘

        Beim ersten war ich nicht bei WordPress eingeloggt, weil ich im Zug unterwegs war und die Daten nicht im Kopf hatte 😉

        Das liegt scheinbar an meiner E-Mail-Adresse. Die landet nämlich auch öfter in Spam-Ordnern. Doof. Muss ich wohl mal irgendwann den Anbieter wechseln.

        Gefällt 1 Person

  2. Ach Andreas,

    das bisschen Umzug…
    Nee Quark, das ist schon nervig und ich habe ja schon alles durch: Teilweise aussortieren, gar nicht aussortieren, alles weggeben. Ich hoffe, jetzt verflucht mich keiner, dass ich das gerade geschrieben hae, aber so ist es nun mal. Gelesen habe ich immer, nur das Medium hat zwischendurch einmal gewechselt.
    Naja, auch der aktuelle Umzug ist bald vorbei und ha(!!!), ich habe dieses Mal nicht aussortieren müssen.

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Andreas Kück - LESELUST Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s