MONTAGSFRAGE #61: Welches Buch gehört dieses Jahr unbedingt auf die Weihnachtswunschliste?

…und jährlich grüßt das Murmeltier: Irgendwie kommt mir diese Frage bekannt vor. Ein erster Blick in mein MONTAGSFRAGE-Archiv offenbarte mir, dass Antonia diese Frage bereits im letzten Jahr gestellt hatte. Ein zweiter Blick auf meine damalige Antwort zeigte mir, dass sich beide, der dort von mir genannten Bücher, nun in meinem Besitz befinden: Allerdings wurden sie mir nicht, wie erhofft und gewünscht, vom Weihnachtsmann gebracht. Es sei denn, der Weihnachtsmann hat neuerdings eine erschreckende Ähnlichkeit mit mir selbst und verteilt auch Geschenke an sich selbst!

Da ich in diesem Jahr meinen 50. Geburtstag gefeiert habe (…hatte ich, glaube ich, noch nicht erwähnt, oder?), wurden mir viele meiner Buchwünsche (incl. zwei Büchergutscheine) von meinen Liebsten zu diesem Anlass schon erfüllt. So fällt meine Wunschliste zum diesjährigen Weihnachtsfest sehr überschaubar aus…!

Ein Blick auf meine Geburtstags-Wunschliste verriet mir zudem, dass es ein Buch nicht auf meinen Gabentisch geschafft hat: Eduard von Keyserlings „Landpartie: Gesammelte Erzählungen“ (ISBN: 978-3717524762) aus dem Manesse Verlag ist wieder eines jener Bücher, um das ich regelmäßig in der Buchhandlung drum rum schleiche. „Schon viel von Keyserling gehört, bisher noch nichts gelesen“, das soll sich bitte bald ändern, lieber Weihnachtsmann!

Prinzipiell kann (Weihnachts-)man(n) mir mit Krimi-Klassikern immer eine Freude bereiten: Da ich mich seit einiger Zeit langsam aber stetig dem sowohl großen wie großartigen George Simenon nähere, dürfen gerne seine Werke in gebundener Form aus dem Kampa Verlag bzw. von Hoffmann & Campe meinen Gabentisch bereichern. Beide Verlage sind seit einiger Zeit nun gemeinsam die Heimat für Simenons Werke: Während Hoffmann & Campe sich den großen Romanen angenommen hat, ist der Kampa-Verlag das Zuhause von Kommissar Maigret. Zudem habe ich entdeckt, dass es im Diogenes Verlag den wunderbaren Bildband „Maigrets Frankreich“ (ISBN: 978-3257021288) gibt, der mich nicht nur mit Texten von George Simenon für sich einnehmen kann, sondern auch die Fotografien von Brassaï, Cartier-Bresson, Doisneau u.a. ganz ausgezeichnet den Flair der damaligen Zeit wiederspiegeln.

So, lieba Weihnachtsmann, nu weißte Bescheid, nich?!

Und sollte der Weihnachtsmann sich wider Erwarten verweigern, habe ich zum Glück noch meine Büchergutscheine!!!

…und habt Ihr Euren Wunschzettel zum Fest schon geschrieben?


Antonia Leise von „Lauter & Leise“ hat dankenswerterweise DIE MONTAGSFRAGE: Buch-Blogger Vorstellungsrunde wiederbelebt und stellt an jedem Montag eine Frage, die Interessierte beantworten können und zum Vernetzen, Austauschen und Herumstöbern anregen soll! Ich bin gerne dabei!!!

In meinem MONTAGSFRAGE-Archiv findet Ihr Fragen & Antworten der vergangenen Wochen.

4 Kommentare zu „MONTAGSFRAGE #61: Welches Buch gehört dieses Jahr unbedingt auf die Weihnachtswunschliste?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s